Politik vs. Spielewirtschaft

Deutscher Computerspielpreis 2014: Mehr Menschenverstand, bittebitte!

Gestern Abend war kein Abend wieder jeder andere. Sondern der Abend des Deutschen Computerspielpreis 2014. Das schaue ich mir an, dachte ich und wurde nicht enttäuscht. Also ab ins Auto und ab Richtung München. Ich parke weit draußen im urbanen Umfeld, weil der Münchener Berufsverkehr mir Angst macht. Die S-Bahn trägt mich zum Postpalast nahe der Hackerbrücke. Eintreffen kurz

Deutscher Computerspielpreis 2014: Mehr Menschenverstand, bittebitte!2014-05-16T15:22:02+02:00

Über mich

Spieleschreiber, das sind im Wesentlichen ich – Richard Löwenstein – und freie Kollegen, mit denen ich auftragsbezogen zusammenarbeite. Ich bewege mich seit 1984 in der Software-, Games- und Medienindustrie. Das Wort Spieleschreiber (“gamesauthor”) bezieht sich auf  die Tatsache, dass ich über Computerspiele schreibe und sie außerdem entwickle und produziere

Meine Arbeiten

Aktuelles